AGB

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Familienarena Bucklige Welt – Wechselland GmbH (im Folgenden als „Erlebnisarena“ bezeichnet) und seinen Vertragspartnern (im Folgenden „Kunde“). Die AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Vertragsverhältnisse mit der Erlebnisarena, insbesondere jene, die im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Nutzung von Tickets, Wertgutscheinen, Dienstleistungen (Bikeschule, Wintersportschule) oder Verleihmaterial (Bikeverleih, Wintersportverleih) stehen. Es gelten darüber hinaus die allgemeinen Tarif- und Beförderungsbestimmungen der Erlebnisarena, die jeweiligen Haus- und Verhaltensregeln der Erlebnisarena sowie die Beförderungsbedingungen laut Aushang an den einzelnen Stationen. Daneben sind die FIS-Regeln Vertragsbestandteil. Der Kunde ist verpflichtet, sich im Skigebiet rücksichtsvoll und den FIS-Regeln entsprechend zu verhalten und die eigene körperliche Sicherheit als auch die körperliche Sicherheit anderer Personen nicht zu gefährden.

2. TICKETS ZUR NUTZUNG VON ANGEBOTEN DER ERLEBNISARENA

Zur Nutzung der Angebote der Erlebnisarena ist der Erwerb von Tickets erforderlich. Das Angebot der Erlebnisarena umfasst den Motorikpark, die Sommerrodelbahn Corona Coaster, alle Strecken der Wexl Trails (Bikepark, Mini-Bikepark, Skills Line, Pumptrack, Panorama Trails, The WU – Hochwechsel), den Shuttleservice Wexl Trails und die Liftanlagen im Sommer und Winter (Wintererlebnisland, Coronas Skiland). Die Erlebnisarena kann die angebotenen Leistungen einseitig ändern, sofern die jeweilige Änderung dem Kunden zumutbar ist und sachlich gerechtfertigt ist. Erlebnisarena wird den Kunden über derartige Änderungen der Leistungen entsprechend informieren.

2.1. Allgemeine Bestimmungen über den Bezug von Tickets

  • Zum Bezug von Tickets (Einzeltickets, Tageskarten, Mehrtageskarten und Saisonkarten) sind alle Personen berechtigt. 
  • Tickets der Erlebnisarena sind nicht übertragbar. Eine nachträgliche Änderung des Gültigkeitszeitraumes der Tickets ist ausgeschlossen.
  • Die Ticketpreise und deren Gültigkeitsdauer richten sich nach den jeweiligen Preislisten der Erlebnisarena. Für den Erwerb ermäßigter Tickets (Kinder, Senioren) ist ausnahmslos ein gültiger Altersnachweis mitzuführen.
  • Der Kunde ist verpflichtet, das ausgegebene Ticket so zu verwahren, dass Dritte keinen Zugriff darauf haben, sodass Missbrauch, Verlust und Diebstahl vermieden werden.
  • Der Kunde ist berechtigt, die Angebote der Erlebnisarena entsprechend der erworbenen Leistung während der Betriebszeiten in Anspruch zu nehmen. Die Betriebs- und Öffnungszeiten werden für jede Saison durch die Erlebnisarena festgelegt und gelten gemäß Aushang vor Ort bzw. entsprechend den Veröffentlichungen auf der Homepage.
  • Der Kunde ist verpflichtet, das Ticket nach Aufforderung durch das Personal der Erlebnisarena vorzuweisen.
  • Falschangaben zu den persönlichen Daten, insbesondere von Geburtsdaten, Urkundenfälschungen und/oder Verfälschungen von Urkunden haben den sofortigen Entzug der Berechtigung und den Beförderungsausschluss zur Folge. Ersatzansprüche des Kunden sind in diesem Fall ausgeschlossen. Die Erlebnisarena ist in diesem Fall berechtigt, eine Manipulationsgebühr von EUR 75 sowie das Entgelt gemäß Tarif des tatsächlichen Ticketwertes zu fordern. Die Geltendmachung weitergehender Schadenersatzansprüche als auch die strafgerichtliche Verfolgung durch die Erlebnisarena bleibt vorbehalten.
  • Jede missbräuchliche Verwendung des Tickets hat den sofortigen und ersatzlosen Entzug zur Folge. Eine missbräuchliche Verwendung liegt insbesondere im Falle der auch bloß versuchten Weitergabe und Verwendung der Tickets durch Dritte vor.
  • Tickets können unter Verwendung eines berührungslosen Datenträgers von Erlebnisarena ausgegeben werden. Der Datenträger ist Eigentum der Erlebnisarena und bei Ende des Leistungsbezuges an die Erlebnisarena zurückzustellen. Für die Ausgabe des Datenträgers wird ein Pfandbetrag von Euro 3,00 von Erlebnisarena eingehoben. Den Betrag von Euro 3,00 erhält der Kunde bei Rückgabe des unbeschädigten und funktionstüchtigen Datenträgers längstens 3 Jahre nach Ausstellungsdatum retour.

2.2. Beschädigter und defekter Datenträger

  • Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass es aufgrund des erforderlichen Datenaustausches im Zusammenhang mit dem Datenträger ausnahmsweise zu Fehlfunktionen kommen kann, ohne dass hieraus irgendwelche Rechtsfolgen abgeleitet werden können, sofern die Benützung der Leistungen der Erlebnisarena auf andere Weise erbracht werden kann. 
  • Wird ein Datenträger am Drehkreuz nicht akzeptiert, obwohl die Gültigkeit laut Aufdruck gegeben ist, hat der Kunde umgehend das Personal der Erlebniswelt zu verständigen. Bei fehlerhaften Datenträgern erfolgt die Ausfolgung einer anderen tauglichen Zugangsberechtigung durch die Erlebnisarena. Bei äußerlich beschädigten Datenträgern erfolgt keine Rückerstattung des Pfandbetrages von EUR 3,00. Bei defekten, aber äußerlich unbeschädigten Datenträgern, wird der Pfandbetrag von Euro 3,00 rückerstattet. Für die Ausstellung eines neuen Datenträgers ist vom Kunden neuerlich der Pfandbetrag in der Höhe von Euro 3,00 zu entrichten.
  • In jedem Fall ist der Kunde verpflichtet, bei Fehlfunktionen des Datenträgers den Beleg über deren Erwerb vorzulegen, widrigenfalls Erlebnisarena berechtigt ist, eine kostenlose Neuausstellung einer Zugangsberechtigung zu verweigern.

2.3. Erwerb und Rücktritt

Der Erwerb von Tickets kann wie folgt zustande kommen:

  • Erwerb direkt im Areal der Erlebnisarena: Der Kunde bezahlt und erhält die gewünschte Tageskarte oder des Einzelticket direkt an der Kassa (Unternberg 197, 2880 St. Corona am Wechsel oder bei der Sommerrodelbahn St. Corona Nr. 162, 2880 St. Corona am Wechsel). Beim Erwerb von Saisonkarten hat der Kunde Vorname, Name, Geburtsdatum, Adresse und ein Lichtbild (ohne Kopfbedeckung und Skibrille) an die Erlebnisarena auszuhändigen. Das Foto sowie Vor- und Nachname werden digital im dafür vorgesehenen Feld über das Kassasystem aufgedruckt.
  • Erwerb des Tickets via Online-Ticketkauf: Der Kunde wählt das gewünschte Ticket im Online-Shop der Erlebnisarena aus und legt dieses im Warenkorb ab. Der Kunde gibt die relevanten Daten im Webshop bekannt. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Bestellvorgang durch betätigen des Buttons „KAUFEN“ verbindlich ist und eine Stornierung danach nicht mehr möglich ist. Nach Abschluss des Bestellvorganges erhält der Kunde eine Zusammenfassung seiner Bestellung. Um den Buchungsvorgang abzuschließen muss der Kunde den Betrag via Paypal, Sofort Überweisung oder Kreditkarte bezahlen. Nach Abschluss des Zahlungsvorganges wird das Ticket dem Kunden zugesendet (Lieferzeit 3 - 5 Werktage) oder zur Abholung bereitgestellt. Erwirbt der Kunde ein Ticket für einen Zeitpunkt der innerhalb des angeführten Lieferzeitraumes liegt, trifft Erlebnisarena keine Haftung dafür, dass die Lieferung vor dem geplanten Nutzungszeitraum eintrifft.
  • Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die mit der Erlebnisarena über deren Webshop abgeschlossenen Verträge, insbesondere Tickets, Sportunterricht, Sportausrüstungsgegenstände und dergleichen, solche über „Freizeit-Dienstleistungen“ im Sinne des § 18 Abs 1 Z 10 FAGG sind. Der Kunde hat daher kein Rücktrittsrecht, wenn er Verträge im Fernabsatzweg (E-Mail, Internet, Telefax, Telefon etc.) abschließt.
  • Ist die Erlebnisarena leistungsbereit und sind die angebotenen Leistungen, insbesondere die Liftanlagen, grundsätzlich verfügbar, so besteht kein Rücktrittsrecht des Kunden wegen Schlechtwetter, Lawinengefahr, vorzeitiger Abreise des Kunden, vorübergehender oder witterungsbedingter Betriebsunterbrechung oder Betriebseinstellung, Sperrung einzelner Anlagen, Pisten oder Strecken, Krankheit des Kunden oder sonstiger aus der Sphäre des Kunden stammender Gegebenheiten. Eine Rückerstattung des Ticketpreises ist in diesen Fällen ausgeschlossen.

2.4. Abhandenkommen, Verlust und Diebstahl

  • Vergisst der Kunde das Einzelticket, die Tageskarte, oder die Saisonkarte, so leistet Erlebnisarena hierfür keinen Ersatz. Es besteht kein Rückvergütungsanspruch des Kunden.
  • Bei Verlust oder Diebstahl von Einzeltickets oder Tageskarten geht dies zu Lasten des Kunden. Der Kunde muss die gewünschte Leistung erneut erwerben.
  • Bei Verlust oder Diebstahl von Saisonkarten ist der Kunde verpflichtet, dies umgehend dem Personal der Erlebnisarena zu melden, um eine sofortige Sperre durchzuführen. Der Kunde ist weiter verpflichtet, umgehend eine amtliche Verlust- oder Diebstahlsanzeige durchzuführen. Die Ausstellung einer neuen Nutzungsberechtigung erfolgt nur gegen Vorlage der Verlust- oder Diebstahlsanzeige. Der Kunden ist verpflichtet, bei neuerlicher Ausstellung eines Datenträgers den Betrag von Euro 3,00 zu entrichten.

2.5. Sonderbestimmung für die Rückvergütung bei Saisonkarten

  • Hat der Kunde eine Saisonkarte erworben, und ist es diesem infolge eines Unfalls oder einer Krankheit, die eine Gesundheitsbeeinträchtigung von mindestens sechs Wochen zur Folge hat, unmöglich, Leistungen der Erlebnisarena zu nutzen, so erfolgt eine anteilige Rückvergütung des Ticketpreises für die Dauer der Gesundheitsbeeinträchtigung.
  • Eine Rückvergütung ist jedoch dann ausgeschlossen, wenn die Saisonkarte mehr als die Hälfte der Gültigkeitsdauer vom Kunden genutzt werden konnte.
  • Die Höhe des Anspruchs auf Rückvergütung bestimmt sich jeweils nach dem Zeitpunkt, zu dem die Saisonkarte ausgestellt wurde. 
  • Der Kunde ist verpflichtet, ein ärztliches Attest über die Dauer der Gesundheitsbeeinträchtigung vorzulegen, widrigenfalls kein Anspruch auf Rückvergütung besteht.

3. WERTGUTSCHEINE

  • Die Wertgutscheine der Familienarena Bucklige Welt – Wechselland GmbH können direkt vor Ort bei der Kassa in Unternberg 197, 2880 St. Corona am Wechsel gekauft oder online auf der Website erworben werden. Wertgutscheine sind übertragbar.
  • Ist der Kunde Verbraucher, so kann dieser von einem Onlinekauf eines Wertgutscheins innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Frist beginnt mit dem Tag der Zustellung des Wertgutscheins: www.erlebnisarena.at/widerrufsformular
  • Ist der Kunde Verbraucher und bucht dieser einen Wertgutschein, der ihn zum Bezug von Leistungen der Erlebnisarena in einem Zeitraum berechtigt, der vor Ablauf der 14-tägigen Rücktrittsfrist liegt, so erklärt der Kunde ausdrücklich das Verlangen nach einer vorzeitigen Vertragserfüllung gemäß § 10 FAGG. In diesem Fall besteht kein Rücktrittsrecht, wenn der Wertgutschein zur Gänze innerhalb der 14-tägigen Rücktrittsfrist eingelöst wird.

3.1. Liefergebiet und Versand per Post - Onlinebestellung

  • Online bestellte Wertgutscheine werden nach Zahlungseingang per Post an die angegebene Adresse des Kunden versandt (Lieferzeit 3 – 5 Werktage). 
  • Die Wertgutscheine werden innerhalb von Österreich geliefert. Ein Versand in andere Länder wird nach Absprache abgewickelt. Für verspätete Lieferungen übernimmt Erlebnisarena keine Haftung.

3.2. Einlösung der Wertgutscheine

  • Die Wertgutscheine können in den Bereichen der Erlebnisarena eingelöst werden. Leistungen Dritter, wie beispielsweise Hüttenbesuche oder Unterkünfte können mit Wertgutscheinen nicht beglichen werden. 
  • Liegt der Wert der in Anspruch genommenen Leistung unter dem Wert des Wertgutscheins, so wird ein neuer Wertgutschein über den Differenzbetrag generiert. Eine Auszahlung des Wertgutscheins in Form von Bargeld ist ausgeschlossen.

4. DIENSTLEISTUNGEN DER WINTERSPORTSCHULE SOWIE DER BIKE-/OUTDOORSCHULE

Die Wintersportschule sowie die Bike-/Outdoorschule ist Geschäftsbereich der Familienarena Bucklige Welt – Wechselland GmbH und wird von dieser betrieben. Die angebotenen Leistungen umfassen insbesondere die Erteilung von Unterricht in den Fertigkeiten und Kenntnissen des Skilaufes, Snowboardens, Mountainbikens sowie das Führen und Begleiten dieser Tätigkeiten. Ein Ausbildungserfolg ist nicht geschuldet.

4.1. Angebot und Preise

Die im Onlineshop und in den Geschäftsräumlichkeiten der Wintersportschule sowie in der Bike-/Outdoor-Schule angebotenen Leistungen stellen keine rechtlich bindenden Angebote dar, sondern lediglich eine Einladung an den Kunden ein Anbot zum Vertragsabschluss zu unterbreiten. Alle im Onlineshop sowie in den Geschäftsräumlichkeiten angezeigten Preise verstehen sich inklusive der jeweils anwendbaren Umsatzsteuer.

4.2. Vertragsabschluss über Onlineshop

  • Das Hinzufügen der Dienstleistung in den Warenkorb und das Betätigen des Buttons „KAUFEN“ buw. „BUCHEN“ stellt ein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Mit der Bezahlung durch den Kunden kommt ein Vertragsverhältnis zwischen der Erlebnisarena und dem Kunden zustande. Nach Abschluss des Bestellvorganges erhält der Kunde eine Zusammenfassung seiner Bestellung. Um den Buchungsvorgang abzuschließen muss der Kunde den Betrag via Paypal, Sofort Überweisung oder Kreditkarte bezahlen.
  • Die von der Erlebnisarena ausgestellte Kaufbestätigung dient als Coupon für die Inanspruchnahme der gebuchten Leistung und ist vom Kunden bei Kursbeginn dem jeweiligen Kursleiter vorzulegen. 

4.3. Vertragsabschluss in den Geschäftsräumlichkeiten

  • Die Erklärung des Kunden gegenüber einem Mitarbeiter der „Erlebnisarena“, Leistungen in Anspruch nehmen zu wollen, stellt ein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. 
  • Durch die Bezahlung kommt ein Vertragsverhältnis zustande.

4.4. Zahlungsmittel

  • Für den Onlineshop stehen folgende Zahlungsmittel zur Auswahl: Paypal, Sofort Überweisung, Kreditkarte
  • Für vor Ort gekaufte Leistungen stehen folgende Zahlungsmittel zur Auswahl: Bar, Wertgutscheine, Bankomat, Kreditkarten

4.5. Fernbleiben vom Kurs, Unfall oder Krankheit des Kunden

  • Bei Nichterscheinen zum gebuchten Termin und grundlosem Fernbleiben erfolgt keine Rückerstattung an den Kunden. Absagen des Kunden infolge von Witterungsbedingungen stellen ein grundloses Fernbleiben dar.
  • Der Unterricht findet bei jeder Witterung statt. Ausfälle an den Liftanlangen können eine Absage der Kurseinheiten zur Folge haben. Im Fall der Absage der Kurseinheit durch die Erlebnisarena ist der Kunde berechtigt, eine aliquote Rückerstattung zu verlangen.
  • Hat der Kunde eine Kursteilnahme bei der Wintersportschule oder der Bike-/Outdoorschule gebucht und ist es dem Kunden infolge eines Unfalls oder einer Krankheit unmöglich, die Leistung nutzen, so erfolgt eine anteilige Rückvergütung bereits geleisteter Zahlungen. Die Rückerstattung erfolgt nur gegen Vorlage eines ärztlichen Attests. 
  • Rückerstattungen erfolgen in allen Fällen durch Ausgabe von Wertgutscheinen sofern keine gewichtigen Interessen des Kunden entgegenstehen.

4.6. Rücktritt und stornobedingungen von bezahlten DIENSTLeistungen

  • Der Kunde ist berechtigt, seine Kursteilnahme entsprechend den nachstehenden Bedingungen zu stornieren.
  • Bei Stornierung vor Leistungserbringung muss die Erklärung unbedingt an wintersportschule@erlebnisarena.at erfolgen. Das Risiko des Untergangs der übermittelten Nachricht trägt der Kunde.
  • Bis 7 Tage vor Leistungsdatum: Rückerstattung des gesamten bezahlten Betrages an den Kunden.
  • Bis 3 Tage vor Leistungsdatum: Rückerstattung des gesamten bezahlten Betrages abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in der Höhe von EUR 20,00 an den Kunden.
  • Innerhalb von 3 Tage vor dem Leistungsdatum: keine Rückerstattung an den Kunden. Gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes über eine Gesundheitsbeeinträchtigung, die eine Kursteilnahme unmöglich macht, erfolgt eine Rückerstattung des bezahlten Betrages, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in der Höhe von EUR 20,00.
  • Kursabbruch während der Leistungserbringung: Eine Rückvergütung erfolgt entsprechend den nachstehenden Bedingungen und nur bei Unmöglichkeit einer Kursumbuchung und sowie ausschließlich in Form von Wertgutscheinen, wobei eine Bearbeitungsgebühr von EUR 20,00 in Rechnung gestellt wird. Ein Kursabbruch kann nur berücksichtigt werden, sofern dieser unmittelbar nach Abbruch im Skischulbüro vor Ort bekannt gegeben wird. Eine nachträgliche Einforderung bzw. Geltendmachung von Ansprüchen des Kunden ist ausgeschlossen.
  • Bei Abbruch am ersten Kurstag bis 30 Minuten nach Unterrichtsstart erfolgt eine Rückvergütung in der Höhe von 80% der Kurskosten
  • Bei Abbruch am zweiten Kurstag erfolgt eine Rückvergütung in der Höhe von 50% der Kurskosten
  • Bei Abbruch am dritten oder vierten Kurstag erfolgt keine Rückvergütung.
  • Bereits bezahlte Liftskischulpässe und Lifttickets werden bei Kursabbruch nicht rückerstattet.

4.7. Rücktritt durch die „Erlebnisarena“

  • Wenn die Witterungsverhältnisse die Durchführung der gebuchten Leistung aus Sicherheitsgründen nicht zulassen, hat die Wintersportschule sowie Bike-/Outdoorschule das Recht, die gebuchte Leistung zu verschieben oder gänzlich abzusagen.
  • Eine Kursabsage kann zudem infolge einer zu geringen Teilnehmeranzahl erfolgen. Kursabsagen werden spätestens 48 Stunden vor Kursbeginn bekanntgegeben. Sofern eine Terminverschiebung unmöglich ist, erhält der Kunde die geleistete Zahlung rückerstattet.

5. WINTERSPORTVERLEIH SOWIE BIKEVERLEIH

Die Wintersportverleih sowie die Bikeverleih St. Corona am Wechsel ist ein Geschäftsbereich der „Erlebnisarena“ Bucklige Welt – Wechselland GmbH. Davon umfasst sind insbesondere der Verleih von Ski, Snowboards, Helmen sowie Mountainbikes (Enduro, E-Bike, Kinderfahrräder) und diversen Schutzausrüstung.

5.1. Angebot und Preise

  • Die im Onlineshop, auf der Website und in den Geschäftsräumlichkeiten des Wintersport- sowie Bikeverleihs der „Erlebnisarena“ angebotenen Leistungen stellen keine rechtlich bindenden Angebote dar, sondern lediglich eine Einladung an den Betrachter ein Anbot zum Vertragsabschluss zu unterbreiten.
  • Alle im Onlineshop, auf der Website sowie in den Geschäftsräumlichkeiten angezeigten Preise verstehen sich inklusive der jeweils anwendbaren Umsatzsteuer.

5.2. Onlinereservierungssystem

  • Der Kunde kann Leihmaterial des Wintersport- sowie Bikeverleihs online reservieren. Der Kunde erhält eine Zusammenfassung über seine Reservierung. Damit kommt ein rechtsverbindlicher Vertrag zustande. Die Übergabe des Leihmaterials und die Bezahlung des Leihmaterials erfolgt Vorort. 
  • Der Kunde ist für die Auswahl der Leigeräte entsprechend seinen Bedürfnissen selbst verantwortlich. Die Erlebnisarena übernimmt keine Haftung dafür, wenn aufgrund fehlerhafter oder mangelhafter Kundenangaben bei Abholung kein passendes Leihmaterial zur Verfügung steht.
  • Der Wintersport- sowie Bikeverleih ist berechtigt, dem Kunden ein gleichwertiges Leihgerät zur Verfügung zu stellen, sollte das reservierte Gerät infolge Beschädigung, Zerstörung oder Untergang im Zeitpunkt der Abholung durch den Kunden nicht zur Verfügung stehen. Der Kunde erklärt sich mit der Ausgabe abweichenden Leihmaterialen einverstanden, sofern keine wichtigen Gründe des Kunden der Ausgabe entgegenstehen.
  • Leihmaterial des Wintersport- oder Bikeverleih können ausschließlich tageweise reserviert werden. Es gelten die Preise und Tarife gemäß Aushang.

5.3. Vertragsabschluss über Webshop der Wintersportschule (Wintersportverleih)

  • Das Hinzufügen des Leihmaterials in den Warenkorb und das Betätigen des Buttons „KAUFEN“ oder „BUCHEN“ durch den Kunden stellt ein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Mit Bezahlung durch den Kunden kommt ein Vertragsverhältnis zwischen zustande. 
  • Die Bestellbestätigung dient als Coupon für die Inanspruchnahme der gebuchten Leistung. Das gebuchte Verleihmaterial ist rechtzeitig abzuholen.

5.4. Vertragsabschluss in den Geschäftsräumlichkeiten

  • Die Erklärung des Kunden gegenüber einem Mitarbeiter der „Erlebnisarena“, Leistungen des Wintersport- oder Bikeverleihs in Anspruch nehmen zu wollen, stellt ein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. 
  • Erst durch die die Bezahlung kommt ein Vertragsverhältnis zustande.

5.5. Zahlungsmittel Bei Reservierung

  • Für die Reservierung ist keine Bezahlung im Vorhinein erforderlich.
  • Für den Webshop der Wintersportschule stehen folgende Zahlungsmittel zur Auswahl: Paypal, Sofort Überweisung, Kreditkarte
  • Für vor Ort gekauften Leistungen stehen folgende Zahlungsmittel zur Auswahl: Bar, Wertgutscheine, Bankomat, Kreditkarten

5.6. Rückvergütung von bereits vorab bezahlten Leistungen bei Stornierung durch den Kunden– Webshop Wintersportschule mit Wintersportverleih

Es gelten sinngemäß die Bestimmungen gemäß Punkt 4.6 - RÜCKTRITT UND STORNOBEDINGUNGEN VON BEZAHLTEN DIENSTLEISTUNGEN.

6. HAFTUNG, SCHADENERSATZ UND VERJÄHRUNG

  • Zum Schadenersatz ist die Erlebnisarena in allen in Betracht kommenden Fällen nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit verpflichtet. Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir ausschließlich für Personenschäden. Die Ansprüche müssen innerhalb von sechs Monaten ab Kenntnis des Kunden von Schaden und Schädiger gerichtlich geltend gemacht werden, anderenfalls tritt Verjährung ein. Für mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn, Zinsverluste, unterbliebene Einsparungen, Folge- und Vermögensschäden sowie Schäden aus Ansprüchen Dritter besteht keine Haftung. 
  • Jeder Kunde ist für die Benutzung des Shuttleservice und dem damit einhergehender Transport der Fahrräder mit einem Anhänger sowie dem Radtransport via Schlepplift selbst verantwortlich. Die Erlebnisarena übernimmt nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit die Haftung für Schäden an den zu transportierenden Sportgeräten. Die Verleihräder des Bikeverleihs sind nicht gegen Beschädigung, Diebstahl oder Verlust versichert. Bei Ausgabe des Leihmaterials wird deutlich darauf hingewiesen. Schäden an Verleihmaterialen sind vom Kunden vor Ort zu begleichen.

7. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder lückenhaft sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame oder lückenhafte Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die der unwirksamen oder lückenhaften Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt.

8. WIDERRUFSBELEHRUNG

Informationen zur Ausübung des Rücktrittrechts im Falle eines Kaufvertrags über die Lieferung einer oder mehrerer Waren in einer Sendung

8.1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
 
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat;
 
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:
Familienarena Bucklige Welt – Wechselland GmbH, Unternberg 197, 2880 St. Corona am Wechsel, +43 2641 21009, info@erlebnisarena.at
 
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
 
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

8.2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns
zurückzusenden oder zu übergeben. 
Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

9.    ANHANG 1: MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR (ANHANG I B ZUM FAGG)

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An
Familienarena Bucklige Welt – Wechselland GmbH
Unternberg 197
2880 St. Corona am Wechsel


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

  • Bestellt am /erhalten am:     
  • Name des/der Verbraucher(s):     
  • Anschrift des/der Verbraucher(s):    
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s):    
  • Datum: