Wexl Trails ab sofort noch besser erreichbar!

Bedarf an öffentlicher Anreise führte zu Schulterschluss in der Region 

Das Trailcenter für Mountainbiker „Wexl Trails“ in St. Corona am Wechsel ist ab sofort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und einem Radanhänger am VOR Regionalbus an den Wochenenden erreichbar. Der Tagesausflug kann schnell und bequem unter anachb.vor.at oder mit der VOR AnachB App geplant werden. 

Immer öfter wurde der Abholservice des Freizeitareals in Anspruch genommen, weil für die Gäste keine Möglichkeit der öffentlichen Anreise mit Fahrrädern bestand. Der Abholservice holte die Besucher nach Voranmeldung von dem Bahnhof Aspang-Markt ab und brachte sie zu dem Mountainbikezentrum. Dank der Kooperation und Initiative des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR), des Busunternehmens Retter, den Gemeinden St. Corona/Wechsel und Aspang, dem Mobilitätscenter Luckerbauer in Krumbach und dem Freizeitpark mit Geschäftsführer Karl Morgenbesser, konnte dieser Service nun in den öffentlichen Verkehr verlagert werden. 

„Das aktuelle Angebot zeigt aufs Neue, wie gut und eingespielt die verschiedenen Player aus Wirtschaft, Verkehrsplanung und kommunaler Ebene zusammenarbeiten. Hier ist es gelungen, einen neuen und komfortablen Mehrwert für ein attraktives Ausflugsziel in der Region Wechselland zu schaffen,“ freut sich auch der niederösterreichische Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko über die neue Möglichkeit der Fahrradmitnahme. 

Schnelle Anreise ohne Auto am Wochenende möglich 

Der Gäste-Boom der letzten Jahre in St. Corona am Wechsel führte zu einer erhöhten Nachfrage der öffentlichen Anreise. Der VOR hat die Frequenz der Busse an den Wochenenden und an Feiertagen mit Stopp in „Unternberg“ erhöht und schnelle Direktzüge aus der Metropole Wien optimal mit den VOR Regionalbussen abgestimmt. 

Ab 29. Mai 2021 werden mit der Linie 369 auch 20 Fahrräder auf einem extra konstruierten Anhänger für eine schnelle Verladung transportiert: Durch die schnelle Direktzugverbindung mit dem REX92 am Wochenende und an Feiertagen ist die Anreise in nur 1h25min Fahrzeit von Wien Meidling um 8:34 Uhr mit dem Rad im Gepäck möglich. Die Verladung der Räder in Aspang in den neuen Radanhänger der Linie 369 wird schnell und reibungsfrei vom Busunternehmen Retter abgewickelt und ist im ersten Jahr gratis. Eine Platzgarantie kann nicht gewährt werden. Pünktlich um 10:00 Uhr kann das Bike-Abenteuer direkt vor der Erlebnisarena beginnen. Die Heimreise kann genauso komfortabel um 15:58 Uhr (Ankunft in Wien Meidling um 17:25 Uhr) oder um 17:58 Uhr (Ankunft in Wien Meidling um 19:33 Uhr) erfolgen. Die schnelle Öffi-Verbindung ist übrigens auch für Tagesgäste unter der Woche ohne Rad extrem attraktiv. Hochwertige Räder können dann vor Ort ausgeliehen werden. 

Öffentliche An- und Abreise einfach und schnell planen 

Die Anreise ist ohne Auto mit Bus und Bahn unkompliziert und einfach möglich. Mit dem VOR AnachB Routenplaner unter anachb.vor.at oder der VOR AnachB App können alle Reisenden schnell und bequem den eigenen Weg für den Tagesausflug planen. 

Auch für Einheimische hat der neue Service der VOR-Linie einen Vorteil. 

„Dieser Service bringt einen hohen Mehrwert für unsere Besucher aus Wien und Umgebung. Wir merken, dass die Nachfrage der öffentlichen Anreise immer mehr wird. Aber, nicht nur für unsere Tagesgäste stellt die Kooperation eine enorme Verbesserung dar, sondern auch für die Einheimischen rund um die Wexl Trails. Wir freuen uns, dass wir zum einfachen Zugang zu Bewegungsmöglichkeiten in der Umgebung, insbesondere bei den Kids, schaffen können“, so Karl Morgenbesser, Geschäftsführer der Freizeitanlage. 

Finanzierung durch regionale Wirtschaft 

Ein Schulterschluss zwischen Wirtschaft und öffentlichem Verkehr konnte dieses Projekt realisieren. Die Finanzierung des Radanhängers wurde nämlich von Norbert Luckerbauer, Geschäftsführer des Mobilitätscenters Luckerbauer in Krumbach, übernommen. „Uns ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Unternehmen in der Region wichtig. Bevor ein Projekt, dass die Bewegung unserer einheimischen Jugend fördert, aufgrund einer ungeklärten Finanzierung nicht realisiert wird, greifen wir unter die Arme“, freut sich Norbert Luckerbauer. 

Trailverbindung 

In Zukunft sei sogar eine Verknüpfung mit Mountainbike Strecken nach Aspang und Kirchberg am Wechsel geplant. Das Streckennetz der Wexl Trails würde erweitert werden und dem Linienbus ein weiterer Nutzen zugetragen.